Pulver-Feuerlöscher

Löschpulver eines Pulver-FeuerlöschersPulver-Feuerlöscher sind die Allrounder unter den Feuerlöschern. Sie werden immer dort eingesetzt, wo zur Sicherheit von Menschen, Sachmitteln und der Umwelt möglichst alle Brandklassen abgedeckt werden sollen. Die Löschwirkung von Pulverlöschern ist schlagartig. Spezielle Sperrschutzeffekte verhindern eine Rückentzündung bei Feststoffbränden. Der Nachteil dieser Feuerlöscher ist, dass es nach dem Einsatz des Löschpulvers zu starken Verschmutzungen kommen kann. Das Pulver setzt sich in alle Rillen und Fugen ab. Es kann also sein, dass selbst 5 Jahre nach Einsatz eines Pulver-Feuerlöschers, Pulverreste auftauchen. Das Löschpulver ist nicht gesundheitsgefährdend – schmeckt aber nicht.

Getestete Pulver-Feuerlöscher

Für welche Brandklassen ist ein Pulverlöscher geeignet?

Pulverlöscher eignen sich, je nach Ausführung für die Brandklassen A, B, C und D. Allerdings werden 3 Arten von Pulver-Feuerlöschern unterschieden.
Symbol für die Brandklasse A Symbol für die Brandklasse BSymbol für die Brandklasse CSymbol für die Brandklasse D

ABC-Pulver-Feuerlöscher

Der ABC Pulver-Feuerlöscher ist für die Brandklassen A, B und C geeignet. Diese Feuerlöscher sind nahezu gegen alle Brandrisiken des täglichen Lebens mit Erfolg einzusetzen. Sie zeichnen sich durch einen schlagartig eintretenden Löscheffekt aus. Da das Löschmittel elektrisch nicht leitend ist, kann es bei einer Brandbekämpfung in elektrischen Anlagen bis 1.000 Volt eingesetzt werden.

Bestandteile des ABC-Feuerlöschpulvers: Hauptbestandteile von ABC-Feuerlöschpulver sind Monoammoniumphosphat und Ammonimsulfat. Die Eingesetzten und verwendeten Rohstoffe haben eine sehr große Reinheit.

BC-Pulver-Feuerlöscher

Der BC Pulver-Feuerlöscher ist nur für die Brandklassen B und C geeignet. Diese Feuerlöscher haben eine erstickende, mechanische und antikatalytische Löschwirkung. Bei Hochspannung unbedingt einen Sicherheitsabstand von mindestens fünf Metern einhalten.

BC-Feuerlöschpulver enthalten unterschiedliche löschaktive Komponenten, wie Natrium- oder Kaliumhydrogencarbonat, Kaliumsulfat, Natrium- und/oder Kaliumchlorid und Kalium-Ammonium-Carbamat und Zusätze für die Hydrophobierung, Förderfähigkeit und Stabilität.

Mit diesen Pulver Feuerlöschern lassen sich keine Feststoffe löschen. Nachdem aber die meisten Brände in Privathaushalten durch Feststoffe entstehen können diese Feuerlöscher privat nicht wirklich benutzt werden.

D-Pulver-Feuerlöscher (Metallbrandpulver)

Dier Pulver-Feuerlöscher ist nur für die Brandklasse D geeignet. Dieses Feuerlöschpulver enthält spezielle Zusätze für die Bekämpfung von Metallbränden. Die Löschwirkung ist kühlend, erstickend und antikatalytisch.Diese Feuerlöscher kommen nur in der Industrie zum Einsatz da wohl kaum jemand Metall in den eigenen vier Wänden so stark erhitzt, dass es Feuer fangen kann.

Wo wird ein Pulver-Feuerlöscher verwendet?

  • Fahrzeuge (Autos, Wohnmobile, Traktoren)
  • Parkhäuser
  • Außenbereiche
  • Garagen
  • Chemische Industrie
  • Raffinerien
  • Heizungsanlagen

Das Löschpulver eines Pulver Feuerlöschers ist sehr fein. Bei der Benutzung wird das Pulver großflächig verteilt. Das Pulver kommt wirklich in die kleinste Ritze und beschädigt Elektronik. Oft ist der Löschschaden sehr viel größer als der entstandene Brandschaden. Aus diesem Grund werden Pulver Feuerlöscher selten in den Wohnräumen verwendet. In offenen Bereichen wie Parkhäuser, Garagen oder Fahrzeuge können sie jedoch Problemlos verwendet werden.

Wie löscht ein Pulver-Löscher?

Wirkungsweise bei Bränden der Brandklasse A: Die Wirkungsweise der ABC-Feuerlöschpulver in der Brandklasse A beruht auf der schnellen Bildung von Aufkohlungsschichten, die eine weitere Ausbreitung des Brandes stark behindern. Somit werden auch Rückzündungen stark behindert.
Die Wirkungsweise bei Bränden der Brandklassen B und C ist bei den ABC- und BC- Feuerlöschern identisch. Die Löschwirkung beruht auf dem antikatalytischen Effekt. Es wird direkt in den Reaktionsablauf der Verbrennung eingegriffen. Sie zeichnen sich durch einen schlagartig eintretenden Löscheffekt und hohe Löschleistung aus.

Was ist bei dem Umgang mit Pulver-Löschern zu beachten?

Wird ein Pulver-Löscher im geschlossenen Raum eingesetzt, verteilt sich das Pulver im gesamten Raum. Es kann also sein, dass Löschschäden entstehen. Dies hängt aber von den Gegenständen in dem Raum ab. Außerdem fällt das feine Pulver in jede Ritze oder Spalte. Deshalb ist der Reinigungsaufwand nach dem Einsatz sehr hoch.

Nachteile eines Pulver-Löschers

Einen sehr schönen Vergleich in der Handhabung und dem Löschverhalten von Pulver und Schaum Feuerlöschern hat der Feuerlöscher Hersteller BAVARIA erstellt. In diesem Video sind die Nachteile des Pulverlöscher sehr schon dargestellt.

Fazit

Pulverlöscher sind die Allrounder unter den Feuerlöschern. Durch ihre Langlebigkeit und vielseitige Einsatzbereiche sollten sie in keinem Haushalt fehlen.

Weitere Arten von Feuerlöschern