Feuerlöscher Wartung

Der Feuerlöscher ist das erste Mittel der Selbsthilfe wenn Brände drohen. Werden sie frühzeitig und sachgerecht eingesetzt, löschen sie den Brand bereits in der Entstehungsphase und verhindern so Personen- oder Sachschäden. Feuerlöscher können Menschenleben und Sachgüter allerdings nur dann vor Bränden schützen, wenn sie in einem funktionsfähigen und betriebssicheren Zustand erhalten werden.

Instandhaltung von Feuerlöschern

Damit der Feuerlöscher im Notfall auch funktioniert muss er durch Sachkundige instand gehalten werden. Von Angeboten zur Überprüfung des Feuerlöschers die in ihrem Briefkasten landen sollte also Abstand gehalten werden. In der Regel sollte mindestens alle zwei Jahre der Feuerlösche gewartet werden. Der Zeitraum der Wartungsintervalle kann sich bei besonderen Rechtsvorschriften oder entsprechend der Gefährdungsbeurteilung des Betreibers unterscheiden. Die Einzelheiten dieser Instandhaltung einschließlich des Umfanges sowie die Anforderungen, denen Sachkundige genügen müssen, regelt DIN 14406, Teil 4 zusammen mit den vorrangig geltenden Instandhaltungsanweisungen der Hersteller.

An wen kann man sich wegen einer Feuerlöscher-Wartung wenden?

Das einfachste ist es beim Kauf des Feuerlöschers sich zu erkundigen, ob dort auch eine sachkundige Wartung durchgeführt wird. Viele Hersteller bieten aber auch auf ihrer Webseite eine Möglichkeit an, den nächsten Servicepartner in ihrer Nähe zu finden. Die Wartung ihres Feuerlöschers kann Leben retten. Es ist also extrem wichtig, dass diese von Fachkundigen Personal durchgeführt wird. Am besten ist es, wenn sie bei der Prüfung vor Ort dabei sein können und zusehen ob er nur einen neuen Aufkleber befestigt oder das gerät auch Auseinanderbaut. Eine Prüfung des Feuerlöschers dauert je nach Modell zwischen 15 und 30 Minuten (nach Herstellerangabe).

https://www.gloria-vip-kunden.de/kundendienst-finder.html

 Prüfungen nach Betriebssicherheitsverordnung

Neben der Instandhaltung nach DIN 14406 Teil 4 gilt: Der Feuerlöscher unterliegt dem Geltungsbereich der Betriebssicherheitsverordnung als überwachungsbedürftige Anlagen wiederkehrenden Prüfungen durch befähigte Personen oder einer zugelassenen Überwachungsstelle (ZÜS).

Feuerlöscher im privaten Bereich

Feuerlöscher im privaten Bereich sollten regelmäßig auf funktions- und betriebssicheren Zustand durch Sachkundige gemäß DIN 14406 Teil 4 überprüft werden. Dabei ist aber immer die Betriebsanleitung des Feuerlöschers zu beachten.

Sicherer Betrieb älterer Feuerlöscher

Der Hersteller des Feuerlöschers ist nach § 5 Abs. 1 Geräte-und Produktsicherheitsgesetz verpflichtet, eine Aussage zur erwarteten Gebrauchsdauer zu machen. In der Regel finden sich dazu Hinweise in der Betriebsanleitung.