Feuerlöscher beim Bäcker

Feuerlöscher beim Bäcker Es ist Samstagmorgen, die anstrengende Arbeitswoche liegt bereits eine Nacht zurück und man will sich und seiner Familie am Wochenende frische Brezen und Semmeln gönnen. Man macht sich also abmarschbereit und geht zum Bäcker um die Ecke oder ein paar Meter weiter zum Lieblingsbäcker. Natürlich ist man nicht der einzige der die Idee hat am Wochenende frische Brötchen vom Bäcker zu holen. Also stellt man sich wie gewohnt in der Schlange an. Während man hofft dass die 2 Personen vor einem nicht die letzten Brezen aufkaufen schweifen die Blicke durch die Bäckerei und ja selbst hier finden sie einen Feuerlöscher. Er ist gut sichtbar an der Wand montiert so dass er im Notfall sofort griffbereit ist.

Was für Feuerlöscher stehen denn in einer Bäckerei?

Schaumlöscher beim Bäcker Also in der Bäckerei bei mir um die Ecke steht ein Schaumlöscher zur Verfügung. Falls sie sich jetzt fragen wieso ein Schaumlöscher und kein Pulverlöscher kann ich nur mutmaßen. Aber da bei Einsatz eines Pulverlöscher sich das feine Pulver im gesamten Raum verteilt und sich das Pulver auch in jede kleine Ritze und Spalte der teuren Elektrogeräte gelangt, sollte man auf den Einsatz eines Pulverlöschers in einer Bäckerei eher verzichten.
Aber da fast jeder Bäcker auch aus Fett ausgebackene Köstlichkeiten verkauft und bin ich mir ziemlich sicher, dass man in der Backstube selbst auch einen Fettlöscher vorfinden wird. Ein Schaumlöscher ist nicht dazu geeignet einen Fettbrand zu löschen und sollte niemals zum Löschen eines Fettbrandes verwendet werden. Für Fettbrände wird ein spezieller Fettbrand Feuerlöscher benötigt.