Feuerlöscher an der Tankstelle

Feuerlöscher an der TankstelleÜberall um uns herum finden wir im Alltag Feuerlöscher. Wenn man die Augen mal aufmacht und nach Feuerlöschern sucht, findet man kaum noch einen Fleck, wo kein Feuerlöscher in Laufweite ist. Selbst beim tanken stehen meist an jeder Zapfsäule Feuerlöscher bereit. Diese hängen meist gut Sichtbar bei jeder Zapfsäule um im Notfall gut erreichbar zu sein und um schlimmeres zu verhindern.

Was für Feuerlöscher stehen an einer Tankstelle?

Welche Feuerlöscher an Tankstellen zu finden sind legt der Brandschutz verantwortliche der Gemeinde fest. Er entscheidet ob Schaum oder Pulverlöscher und/oder CO2 Löscher anzubringen sind. Häufig findet man allerdings Pulverlöscher. In manchen Fällen gibt es zusätzlich auch CO2löscher. Der Grund ist einfach. Pulverlöscher können viel Schaden anrichten, denn das Pulver gelangt in die kleinsten Spalten und Ritzen und legt damit Elektronik lahm. Da die meisten modernen Autos schon mehr Computer wie Fahrzeug sind, kann ein Pulverlöscher im schlimmsten Fall zum Totalschaden führen. Zusätzlich lässt sich das Pulver nur schwer vom Auto entfernen und es kommt dabei häufig zu Kratzern am Lack. Allerdings löscht ein Pulverlöscher großflächige Brände oft besser als ein CO2 Löscher. Wenn also das gesamte Fahrzeug oder der Tankbereich in Flammen steht dann sollte man unbedingt zum Pulverlöscher greifen.
Der CO2 Feurlöscher hingegen kann nichts am Fahrzeug kaputt machen, ist aber auch nicht für Großbrände geeignet. Einen brennenden Tank kann man damit aber Problemlos löschen.