Fettbrandlöscher

Fettbrand in der Küche- Einsatzgebiet für FettbrandlöscherFettbrände der Brandklasse F sind in der Küche keine Seltenheit. Fettbrände breiten sich sehr schnell aus und sind nicht einfach zu löschen. Mittlerweile sind CO2-Löscher und Löschdecken in jeder Großküche vorgeschrieben. Allerdings hat sich gezeigt, dass diese Sicherheitsvorkehrungen oft nicht ausreichend sind. Versucht man einen Fettbrand mit Wasser zu löschen, führt dies zu einer gefährlichen Fettexplosion. Da brennendes Fett oder Öl bereits mehrere hundert Grad Celsius heiß ist, verdampft zugegebenes Wasser schlagartig. Durch diese explosionsartige Verdampfung wird das brennende Fett aus dem Behälter geschleudert. Es ist daher unbedingt notwendig einen Spezialfeuerlöscher für Fettbrände in der Küche bereit zu halten.

Getestet Fettbrandlöscher

Für welche Brandklassen ist ein Fettbrand-Löscher geeignet?

Symbol für die Brandklasse ASymbol für die Brandklasse B Symbol für die Brandklasse FFettbrandlöscher sind für die Brandklassen A, B und F geeignet.

Wie funktioniert ein Fettbrandlöscher?

Fettbrandlöscher bilden beim Löschen eine Sperrschicht und unterbinden auf diese Weise die Sauerstoffzufuhr. Außerdem kühlt das Löschmittel das Brandgut unter die Entzündungstemperatur ab und sorgt dafür, dass der Brand nicht erneut entfachen kann.

Wo wird ein Fettbrand-Löscher verwendet?

  • Bäckereien
  • Großküche
  • Kantinen
  • Imbissbetriebe
  • Gastronomie
  • Schifffahrt

Wie der Name des Fettbrand Feuerlöschers vermuten lässt kommt dieser Feuerlöscher auch nur dort zum Einsatz wo Fettbrände entstehen können. In jeder Großküche, Kantine, Schnellimbiss oder Systemgastronomie finden Fettbrand Feuerlöscher ihren Einsatz. Da Fettbrand Feuerlöscher nicht nur für Fettbrände sondern auch für Brände der Brandklassen A (z.B. Holz) und B (Flüssigkeiten) zugelassen sind können sie auch für diese Brände verwendet werden. Ein Fettbrand Feuerlöscher ersetzt keinen Falls einen Schaum- oder Pulverlöscher. Er ist eine Ergänzung. Auch wenn man damit andere Brände löschen kann reicht dies nicht als Brandschutz aus. Ein Fettbrand Feuerlöscher wird in der Regel mit nur 2 Liter Löschmittel gekauft. Dies reicht vollkommen aus einen in Brand geratenen Topf zu löschen. Aber einen gewöhnlichen Brandherd können sie mit der geringen Löschmittelmenge nur schwer löschen.

Der richtige Umgang mit Fettbrand Feuerlöschern

Der beste Feuerlöscher bringt nichts, wenn man nicht damit umgehen kann. Den richtigen Einsatz des Fettbrandlöscher und die Gefahren beim Löschen eines Fettbrandes zeigt das foglende Video von dem Feuerlöscher Hersteller BAVARIA.

Fazit

Fettbrandlöscher bilden eine sehr gute Ergänzung zu den vorgeschriebenen CO2-Feuerlöschern und den Löschdecken in Großküchen.

Weitere Arten von Feuerlöschern